Testosteron, das männliche Geschlechtshormon. Testosteron wird bei Männern zum größten Teil im Hoden produziert. Sehr vereinfacht gesagt, sorgt das Testosteron im medizinischen Sinne dafür, dass "der Mann ein Mann ist". So ist es für die Entstehung der "typisch männlichen" Attribute des Aussehens zuständig und ist unter anderem für das Wachstum von Muskeln, die Fettverteilung, das Knochenwachstum und das Bartwachstum verantwortlich. Testosteron sorgt auch für die Samenproduktion und ist für das sexuelle Verlangen (Libido) verantwortlich. Außerdem hat es Einfluss auf den Antrieb, die Ausdauer und die „Lebenslust“ und verursacht gewisse (männliche?) Verhaltensweisen.