Mit der Prostatabiopsie wird Gewebe aus der Prostata entfernt, welches anschließend vom Pathologen unter dem Mikroskop begutachtet und untersucht wird. Der Pathologe kann dann nicht nur sagen, ob ein Prostatakarzinom vorliegt, sondern auch, um welche Art von Tumor genau es sich handelt.