Niemand kann heutzutage sicher vorhersagen, ob oder wann ein persistierendes PSA, bzw. das Wiederansteigen des PSA-Wertes (PSA-Rezidiv), beim Prostatakrebs einem Patienten tatsächlich Schaden zufügen wird. Der alleinige Nachweis eines PSA-Rezidives rechtfertigt nicht immer die Indikation zu einer weiteren Therapie! Trotz steigendem PSA-Wert können viele Patienten auch ohne Therapie eine lange Zeit ohne Probleme leben.