Bei dem so genannten „PSA-Wert“ handelt es sich um das Prostataspezifische Antigen, gemessen im Blut. PSA wird ausschließlich von Prostatazellen gebildet, auf medizinisch nennt man das einen „organspezifischer Marker“. Der PSA-Wert spielt im Rahmen der Krebs-Früherkennung eine große Rolle, wird jedoch im Gegensatz zur ebenfalls wichtigen Tastuntersuchung (noch) nicht von den Kassen bezahlt. Wichtig zu wissen ist auch, dass der PSA-Wert altersabhängig ist. Ein Anstieg mit fortschreitendem Alter ist also erst einmal normal.