Bei Ihnen besteht seit einiger Zeit ein erhöhter PSA-Wert, so dass Ihr Urologe Ihnen zur Durchführung einer Prostatabiopsie geraten hat. Glücklicherweise ergab Ihre Biopsie jedoch, dass sich kein Tumor nachweisen ließ. Zunächst herrscht Erleichterung nach dieser Nachricht – doch spätestens nach der nächsten Blutentnahme, in der sich weiterhin ein erhöhter PSA-Wert zeigt, kehrt die Frage zurück: Warum ist der PSA-Wert dann so hoch?!