Nach Durchführung einer Strahlentherapie sollte der PSA-Wert nach einiger Zeit auf den tiefsten Punkt, den Nadir, abfallen und um diesen Punkt stabil bleiben. Tut er das nicht, bzw. steigt er ggf. im Verlauf sogar an, geht man davon aus, dass Tumorzellen im Körper zurückgeblieben sind. Um herauszufinden, wo sich diese Tumorzellen befindet, würde man eine bildgebende Diagnostik wie CT, MRT oder PET-CT durchführen. Manchmal zeigen sich hier Lymphknoten einzeln vergrößert, so dass man von einer Lymphknoten-Metastasierung ausgeht.