Ursachen für postoperative Impotenz. Aufgrund der anatomischen Lage der Erektionsnerven, welche die Prostata umgeben, kann Impotenz eine häufige Nebenwirkung einer Prostatektomie sein. Abhängig ist die postoperative Potenz unter anderem davon, ob während der Operation keiner, nur ein Nerv oder ob beide Erektionsnerven erhalten werden konnten, je nachdem ob der Tumor bereits Kontakt mit den Nerven hatte, oder ob man ihn gut davon trennen konnte. Generell spielt auch die Erektionsfähigkeit vor der Operation eine Rolle. Im Idealfall kann diese erhalten werden.