Prinzip der Hyperthermie ist es, Gewebe auf über 42°C zu erhitzen, was zu einem Untergang der Tumorzellen führen soll, gleichzeitig soll die Wirksamkeit für Chemo- oder Strahlentherapien verstärkt werden, was für andere Krebsarten relevant sein kann.