Im Alter wird die Prostata – bedingt durch Hormonveränderungen - größer und kann dadurch die, durch ihre Mitte entlang laufende, Harnröhre einengen. Diesen Zustand nennt man gutartige Prostatavergrößerung, auf medizinisch auch benigne Prostatahyperplasie (abgekürzt BPH). Aber auch ein lokal wachsendes Prostatakarzinom kann die Harnröhre und/oder die Blase einengen.