Im Alter wird die Prostata – bedingt durch Hormonveränderungen - größer und kann dadurch die, durch ihre Mitte entlang laufende, Harnröhre einengen. Diesen Zustand nennt man gutartige Prostatavergrößerung, auf medizinisch auch benigne Prostatahyperplasie (abgekürzt: BPH). Aber auch ein lokal wachsendes Prostatakarzinom kann die Harnröhre und/oder die Blase einengen.