Prostatakrebs - Zahlen und Fakten

Prostatakrebs ist die häufigste Krebserkrankung des Mannes, so treten allein in Deutschland jährlich knapp 60.000 Neuerkrankungen auf. Erfahren Sie hier mehr über die Prostata im Allgemeinen, Prostatakrebs sowie Therapiemöglichkeiten. Ausführliche Informationen, passend zu jedem Krankheitsstadium, haben wir Ihnen nach einer Anmeldung in unserer Wissensdatenbank zusammengestellt.

Abbildung: Neuerkrankungsraten, Prostatakrebs (ICD-10 C61) nach Altersgruppen, Deutschland, 2014. Quelle: Zentrum für Krebsregisterdaten im Robert Koch-Institut.

Tabelle: Neuerkrankungen Prostatakrebs in Deutschland 2014

Die Prostata - Anatomie und Funktion

Die Prostata liegt im kleinen Becken, sie grenzt an wichtige Organe wie den Enddarm, die Blase, den Harnschließmuskel und wird umgeben von den Erektionsnerven. Die Funktion der Prostata ist es, einen Teil der Samenflüssigkeit zu bilden, sie ist also kein lebenswichtiges Organ. Eine Krebserkrankung kann gerade mit steigendem Alter häufiger vorkommen, jedoch muss sie keinesfalls tödlich verlaufen, wird sie rechtzeitig erkannt.

Sehen sie unser Erklärvideo: „Was ist die Prostata?“

Prostatakrebs - Formen und Früherkennung

Prostatakrebs kann sehr unterschiedliche Verläufe haben. So gibt es langsam wachsende Tumore, die nicht einmal behandlungswürdig sind, sondern nur beobachtet werden müssen. Allerdings gibt es auch hochaggressive Tumore, welche mehrerer Therapieformen gleichzeitig oder nacheinander bedürfen. Um herauszufinden, ob bei Ihnen Prostatakrebs vorliegt und wenn ja, welche Form, empfiehlt es sich, Vorsorgeuntersuchungen durchzuführen.

Prostatakrebs - Diagnoseverfahren, Therapieplanung und Aufklärung

Ihr Urologe kann zum Beispiel anhand mehrerer PSA-Werte entscheiden bei Verdacht auf Prostatakrebs entscheiden, ob eine weitere Diagnostik in Form einer Biopsie notwendig wäre. Sollte bei der Biopsie Krebs gefunden werden, können zusätzliche Untersuchungen wie ein MRT, CT oder eine Knochenszintigrafie zusammen mit dem PSA-Wert einen Hinweis für die richtige Therapie geben.

Verschiedene Therapieverfahren des Prostatakarzinoms

Außer der Operation stehen auch weitere Formen der Behandlung wie die Strahlentherapie, die Fokale Therapie oder medikamentöse Therapieformen zur Verfügung. Welche für Sie in Frage kommt, ist immer eine individuelle Entscheidung, welche abhängig ist von Ihren Krankheitsparametern und allgemeinen Faktoren wie Alter, Nebenerkrankungen und so weiter. Progether kann Sie anhand Ihrer Krankheitsdaten über mögliche Therapieformen informieren, damit Sie gemeinsam mit Ihrem Arzt eine Entscheidung für das weitere Vorgehen treffen können.

Nach einer Registrierung bei Progether stehen Ihnen in unserer Wissenssammlung weitere Informationen über Prostatakrebs zur Verfügung. Die Teilnahme ist kostenlos.